Shabby Chic

3 Wege, um Shabby Chic Möbel zu streichen

Shabby Chic Möbel streichen

Womit streicht man Kreidefarbe?

Pros und Contras von Pinsel, Schaumrolle und Sprühpistole für den Shabby Chic Look

Viele stellen sich die Frage:

Ich habe ein altes Möbelstück und möchte es in Shabby Chic Style streichen. Womit mache ich das?“

 

Der erste Einfall wird Pinsel und (Kreide-) Farbe sein. Klar, beides bekommt man oder Frau bei Obi und Co. und man hat ja schon zu Schulzeiten Dinge angemalt...Papier, Schultische, Poesiealben.

 

Wir wollen klären ob der bekannte Pinsel das einzige Werkzeug ist oder ob es noch andere Mittel und Wege gibt und welche Methode zum besten Ergebnis führt!

 

Es stehen sich in diesem Duell der Pinsel, die Farbrolle und die Sprühpistole gegenüber!

 

Weg Nummer 1 : Möbel mit dem Pinsel streichen

Pro:

  • Den Pinsel kennt man.

    Wir sind sicher im Umgang, denn irgendwann im Leben hatten wir alle einen Pinsel bestimmt mal in der Hand. Zudem hat man mehr Kontrolle beim Farbauftrag.

  • Ein Pinsel hinterlässt Spuren.

    Jeder kann sehen wo und wie gestrichen wurde und das hat einen ganz besonderen Charme.

    Es sieht immer nach Handarbeit aus und das ist nun mal authentisch!

  • Pinsel sind leicht zu pflegen und sauber zu halten.

    Man stellt den Pinsel nach dem Benutzen in etwas heißes Wasser oder wenn man ihn doch mal liegen lässt einfach am nächsten Tag in Terpentinersatz einlegen.

  • Pinsel sind nicht teuer.

    Selbst sehr gute Pinsel sind eigentlich ziemlich günstig. Auch beim Kauf mehrerer Pinsel gibt man kein Vermögen aus.

 

 

Contra:

  • Pinsel verlieren schon mal Haare.

    Gerade günstigere Pinsel „haaren“ ein wenig, wie so manches Haustier. Die Haare bleiben auf dem Möbelstück kleben und man muss sie mühsam wieder entfernen.

  • Sichtbare Pinselstriche.

    Nicht jeder mag Pinselstriche auf seinen Lieblingsstücken. Shabby Chic soll zwar eine gewollte Abnutzung simulieren aber die kann sehr unterschiedlich aussehen.

  • Ein Pinsel kommt selten allein.

    Man kommt mit einem Pinsel nicht immer in die letzte Ecke.

    Will man feine Ornamente im Gründerzeit Schrank bemalen, ist ein Pinsel oft nicht genug.

 

Womit Kreidefarbe streichen
Sichtbare Pinselstriche erzeugen Charakter.

 

Weg Nummer 2: Möbel mit der Farbrolle streichen

 

Pros:

  • Einfache Handhabung.

    Die Rolle ist einfach zu benutzen und viele kennen Sie vom Renovieren der eigenen Wände.

  • Eine professionelle Oberfläche.

    Möbelstücke bekommen zwar eine Struktur aber sie sieht stets gleichmäßig und damit sauber und streifenfrei aus. Zudem geht die Arbeit schnell von der Hand.

  • Billig – wirklich billig.

    Rollen sind Wegwerfware, überall zu bekommen und sie kosten nur ein paar Cent.

 

 

Contra:
  • Billig – wirklich billig.

    Eigentlich sind die Dinger leicht zu reinigen, aber unserer Erfahrung nach tut mans nur selten. Für die Umwelt ein echtes Problem.

  • Nur was für große Flächen.

    Man kann mit dem Werkzeug keine Verzierungen bearbeiten, der Griff zum Pinsel ist unausweichlich.

    Man „zerstört“ die gleichförmige Oberfläche.

  • Kreidefarben sind teuer!

    Und mit einer Rolle verbraucht man eigentlich immer mehr an Farbe als man müsste. Die saugfähige Rolle nimmt mehr Farbe auf, als sie abgibt. Das summiert sich bei großen Schränken...

  • Farbflecken im Waschbecken.

    Nach dem Streichen muss man die Rollen vom Griff abziehen, um sie zu reinigen. Wohl oder übel hat man danach seine Hände und das Waschbecken mitgestrichen.

 

Shabby Chic Möbel streichen
Die Schaumrolle erzeugt eine gleichmäßige Oberfläche.

Weg Nummer 3: Möbel mit der Sprühpistole lackieren

 

Pro:

  • Super schnell

    Mit Maschinen geht alles schneller, das wissen wir alle schon lange. Auch mit der Sprühpistole sind große Flächen in Null Komma Nix fertig. Maximal zwei Durchgänge reichen aus.

  • Der Sprühstrahl erwischt alle Ecken

    Mit dem feinen Sprühstrahl kann man die kleinsten Verzierungen mit Farbe bereichern und auch runde Details lassen sich ohne Nasen besprühen.

  • Eine professionelle Oberfläche

    Die Farbe legt sich fein und gleichmäßig auf das Holz und hat dabei eine super Deckkraft.

  • Vielseitig einsetzbar.

    Eigentlich ist die Sprühpistole ja für Wände gedacht, somit gelten alle Vorteile auch bei der nächsten Renovierung. Mit der zeitsparenden Methode macht man sich auch bei renovierungsbedürftigen Freunden beliebt.

 

Contra:

  • Kostspielige Anschaffung.

    Die Sprühpistolen ist nicht die billigste Methode um einem Möbelstück den Shabby Look zu verpassen. Das günstigste Modell liegt bei ca. 80 €.

  • Der Farbverbrauch steigt.

    Zwar kann man Kreidefarbe auch etwas mit Wasser strecken (Vorsicht! Bei ausblutenden Hölzern wie Eiche!), aber die Sprühpistole braucht sehr viel Farbe.

  • Schwierig zu reinigen!

    Eine richtige Reinigung ist bei der Sprühpistole unumgänglich! Warmes Wasser und oft auch Terpentinersatz sind ein Muss nach jeder Anwendung. Ansonsten verstopfen die Düsen oder der Farbbehälter lässt sich nicht mehr öffnen.

  • Der geeignete Raum.

    Die Sprühpistole sprüht leider nicht nur dahin, wo man hinzielt. Der feine Sprühnebel setzt sich auf alles in der Umgebung (Unbedingt eine Profi Lackiermaske tragen!). Draußen lackiert man kleine Fliegen und Pollen gleich mit ins neue Lieblingsstück.

  • Übung macht den Meister.

    Der Umgang mit der Sprühpistole will gelernt sein. Der richtige Abstand, eine gleichmäßige Bewegung sowie der richtige Winkel entscheiden über ein perfektes Ergebnis. Schlimmstenfalls hat man viele Nasen, Farbverläufe und stellenweise dicke Farbschichten.

 

Shabby Chic Ornamente
Die Sprühpistole deckt hervorragend.

 

 

 

Wer ist der Gewinner?

 

 

Unser Fazit:

Die Schaumrolle überzeugt nicht durch Vielseitigkeit. Zwar sind große Flächen schnell gemacht, aber der Griff zum all-arounder Pinsel ist oft unumgänglich.

 

Vor allem die kleinen Verzierungen und Ornamente, die wir beim Shabby Style so lieben, lassen sich oft nur so streichen.

Möchtest du trotzdem Zeit sparen?

 

Unser Tipp:

 

Streiche alle großen Flächen mit der Schaumrolle vor und gib deinem Stück den letzten Schliff mit dem Pinsel.

Die Sprühpistole ist ein tolles Teil, dass an Schnelligkeit, Deckkraft und Vielseitigkeit nicht zu übertreffen ist.

 

Allerdings muss man vor allem den Arbeitsraum entsprechend einrichten und vorbereiten. Schutzmaßnahme, wie Maske und Belüftung sind zwingend erforderlich – also eher ein Werkzeug für Profis und sehr ambitionierte Shabby Liebhaber mit viel Platz.

 

Daher empfehlen wir für alle Shabby Chic Neulinge die Benutzung eines Pinsels. Informiert euch welche Pinsel für euer Projekt am besten geeignet sind.

 

 

Und nun geben wir Dir den Pinsel in die Hand:

Welches Werkzeug benutzt du am liebsten beim Streichen?

Folge uns!

2 Gedanken zu „3 Wege, um Shabby Chic Möbel zu streichen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.