Shabby Chic

Shabby Chic – Arbeiten mit Wachs

Veröffentlicht
Farbwachs Shabby Chic Anleitung

 Shabby Chic - Arbeiten mit Wachs

 

 

Mit Wachs zum Shabby Chic Traum

Einfach nur weiß oder eine andere Farbe ist dir zu langweilig? Dann versuchs doch mal mit Farbwachs.

In unserem ersten Video zeigen wir dir, wie du mit Wachs abeitest und dein Shabby Chic Möbelstück veredeln kannst.

Als Beispiel haben wir ein Jugendstil Küchenbuffet bearbeitet. Hier zunächst die Schritt für Schritt Anleitung mit Auflistung aller Materialien, die wir benutzt haben.

Schritt 1:

Abschleifen

Das Buffet muss von möglichen alten Farbresten und Unebenheiten befreit sein. Dafür hat Roman alle Flächen mit 120er Körnung glatt geschliffen.

 

Schritt 2:

Reinigen

Vor dem Streichen muss das Stück von Staub und Dreck gereinigt werden. Der Staubsauger und ein feuchter Lappen (nicht nass!) sind hier deine Freunde. Kleiner Tipp bei Muffgeruch: Wasche dein Möbel mit Essigreiniger aus.

 

Schritt 3:

Streichen

Wir haben uns für ein komplett rosa Buffet entschieden. Dafür haben wir die Farbe „Rosewood in Matt“ von Painting the Past benutzt.
Nur das Oberteil von Innen hebt sich durch die Farbe „Historical White“, ebenfalls von PTP, ab. Dadurch wirkt das Buffet luftiger und heller.

 

Schritt 4:

Wachs

Nachdem die Farben gut durch getrocknet sind, kannst du dich für ein Finish mit Farbwachs entscheiden. Wir haben ein Statement Buffet mit gleich vier verschiedenen Wachstönen kreiert.
Neben fertigen Produkten von PTP (hier: weiß und taupe) haben wir einen Grauton und Mauveton mit Kreidefarbe und Möbelwachs von Clou angemischt.

 

Schritt 5:

Wachsen

Bewaffnet mit:

  • ausrangierten Pinseln
  • Küchenschwämmen
  • Küchenpapier
  • Einmalhandschuhen

kann es losgehen.

Zuerst verteilst du den dunkelsten Ton in den Ecken und leicht an den Kanten. Mit dem Schwämmchen tupfst du den Wachs sanft von den Ecken weg. Als nächstes trägst du die zweite Farbe an den Kanten auf und arbeitest auch hier mit Tupfbewegungen. Mit jedem Wachs ist es das gleiche Vorgehen.

Der hellste Ton sollte in der Mitte verteilt werden.
Wichtig ist dabei, die Farben miteinander zu verblenden. Dabei kannst du ruhig immer wieder Wachs auf das Schwämmchen nachladen und die Farben einander überfließen lassen. Das Küchenpapier hilft dabei überschüssige Reste aufzunehmen und vereinfacht das Verblenden.

Fertig ist es, wenn du zufrieden bist !

Bei so einem Knallerstück wie unser Buffet „Betty“ haben wir die Seitenteile etwas softer gestaltet, da die Türen und Ornamente schon ordentlich hervorstechen.
Bei der Softvariante nimmst du einfach mehr von den hellen Wachsfarben und statt Tupfen kann man hier ruhig auch wischen.

 

Schritt 6:

Oberflächenbehandlung

Bei unserem Buffet haben wir die Platte mit Klarlack von PTP bearbeitet, damit das Schätzchen auch dem täglichen Gebrauch standhält.

 

Schritt 7:

Beschläge und Glas einbauen

Zum guten Schluss haben wir wieder die Beschläge, Schlösser und Glasscheiben montiert.
Ob du vorher alles ausbaust, bleibt natürlich dir überlassen.

Fertig ist unser rosa Buffet mit Farbwachs Finish.

Wir hoffen euch hat die Anleitung und das Video gefallen und ihr habt Lust und Muße bekommen, mit Wachs zu arbeiten. Natürlich geht die Vorgehensweise auch mit weniger Farbtönen oder noch mehr.

Habt ihr schon mit Wachs gearbeitet? Wie sehen Eure Shabby Stücke aus?

Folge uns!
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.